Wir sind PLUSTRACK!

Das Community Programm der Paris Lodron Universität Salzburg. Mehr Studium. Mehr Spaß. Mehr Verbindung mit dir und allen anderen an der PLUS. Offen für alle. Wissenschaftlich fundiert. Breitgefächert: Mentoring. Coaching. Community Events. Stärken dich für die Höhen und Tiefen deines Studiums. Je interaktiver – je intraaktiver – desto besser. Schöpfe voll aus dem PLUSTRACK Angebot und genieße dein Studium. Gemeinsam haben wir ein Ziel: Besseres Verstehen der komplexen Herausforderungen unserer Gesellschaft & aktives Anbieten konkreter Lösungen, die wie alle brauchen. Mach mehr aus deinem Studium! PLUSTRACK. Connecting you!

Angebote für Studierende

  • Mach mehr aus deinem Studium
  • Wir unterstützen dich, egal ob online oder offline
  • Mentoring, Coaching und Training in digitalen und realen Settings

Alles auf einem Blick

In unserem neuen Booklet findest du Angebote von der PLUS für dich: wir begleiten dich von der Entscheidung über das Studium an der PLUS bis zum Abschluss – blätter mal durch!

Angebote für Lehrende

Lehre gemeinsam gestalten.

Sie haben Ideen, Fragen oder Anregungen zu digitaler Lehre? Wir wollen Lehrende untereinander vernetzen, um Ideen auszutauschen und gemeinsam zukunftsfähige Lehre zu gestalten.

DSC00925


Unser Blog

#LVs, die wir lieben

#LVs, die wir lieben Ein Vorteil der PLUS: Du kannst dir mit ein bisschen Mühe und Zeit wirklich coole Lehrveranstaltungen aus verschiedenen Studienrichtungen aussuchen! Die ÖH hat da was für…

#Oktoberfest

#Oktoberfest Rupertikirtag ist vorbei. Die Wiesn in München auch. Aber so ganz wollen wir die Volksfest-Saison noch nicht abschreiben. Jetzt wo wir den Rainer Marsch endlich können! Wenn die Maß…
Noten-Dashboard-

#Studi-Apps

#Studi Apps Quelle: ÖH STUDO „Die App für dein Studium“: Mit der StudoApp hast du alles auf einem Blick. Alle wichtigen Bereiche deines Studiums sind in einer App vereint und schnell…

Unterstützung, die dir wirklich hilft.

Dein Anliegen, deine Anlaufstelle – dein Student Helpfinder

PLUSTRACK ist ein Projekt der Paris Lodron Universität Salzburg und des BMBWF.